Protokoll
Außerordentliche Mitgliederversammlung                                                         am 16.4.2016 mit Beginn um 15.00 Uhr                                                               im Gasthaus Pirafelner 8911 Admont Hall 300

TOP 1.) Begrüßung: Obmann Reitegger begrüßt alle anwesenden recht herzlich. Er stellt die Beschlussfähigkeit lt. Statuten § 9.7 fest.

TOP 2.) Bericht Obmann: Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder berichtet er über den derzeitigen Mitgliederstand (473). Er bittet den Vereinskassier um seinen Bericht.

TOP 3.) Bericht Kassier

Der Kassiers Manfred Schöffauer berichtet wie folgt: Kassastand per 16.04.2016          €  38.111,27

TOP 4.) Bericht Rechnungsprüfer: Die Kassa wurde von den Kassaprüfern geprüft und in Ordnung befunden.

TOP 5.) Entlastung des Leitungsorgans (Vorstand) und der Rechnungsprüfer. Der  anwesenden Mitglieder entlasten den Kassier, den Obmann und die Rechnungsprüfer einstimmig.

TOP 6.) Aufnahme der Antennenvereine, Admont Nord, Admont Steinfeld, Admont Oberhof und Marktgemeinde Admont vorm. Gemeinden Weng im Gesäuse  zum gemeinsamen Verein Antennengemeinschaft Hall. Obmann Reitegger berichtet, dass bei zahlreichen Vorstandssitzungen der vorgenannten Vereine einhellig der Wunsch zur Zusammenführung der Vereine auf einen gemeinsamen Antennenverein entstanden ist. Dazu wurden vorwiegend folgende Gründe genannt: Die Vereine betreiben schon seit längerer Zeit gemeinsam die Kabelstation in Hall (die Kostenteilung wird derzeit. nach dem Mitgliederstand prozentuell abgerechnet). Dazu kam noch der Kostenanteil der Gemeinde Weng im Gesäuse, jetzt MG Admont. Durch die stattgefundene  Gemeindefusion können künftig die Vereine nicht mehr als  Kleinvereine angesehen werden und müssen eine Medienabgabe leisten. Der Obmann stellt den Antrag um Aufnahme der vorgenannten Vereine in den Verein Antennengemeinschaft Hall. Der Marktgemeinde Admont als Betreiber der Kabelanlage Weng wird in Aussicht gestellt, ihre Mitglieder ebenfalls im neuen Verein aufzunehmen. Bis zur Beschlussfassung durch den Gemeinderat wird die Abrechnung prozentuell wie bisher vorgeschrieben. Die Abrechnung der künftigen Medienabgabe wird über die gemeinsame Kabelanlage eingehoben und der Marktgemeinde Admont getrennt nach deren Mitgliederzahl vorgeschrieben.

TOP 7.) Beschlussfassung zur Aufnahme der vorgenannten Vereine und der betroffenen Gemeindemitglieder.

Der Antrag des Obmannes zur Aufnahme wird einstimmig angenommen.

TOP 8.) Unterbrechung der Mitgliederversammlung bis 17.00 Uhr zwecks Vereinsauflösungen der Antennenvereine, Admont Nord, Admont Steinfeld, Admont Oberhof. Der Obmann unterbricht die Sitzung bis 17.00 Uhr, da die genannten Vereine nach Beschlussfassung wie TOP 7.)  ihre AO Mitgliederversammlungen, ebenfalls im Gasthaus Pirafelner abhalten und dort über die erforderlichen Vereinsauflösungen abstimmen werden.

Fortsetzung der AO Mitgliederversammlung um 17.00 Uhr !!!

Nach erfolgter Vereinsaufnahme betreffend TOP 7.) und den freiwilligen Vereinsauflösungen lt. TOP 8.) der Protokolle der vorgenannten Vereine wird die AO Mitgliederversammlung des Vereines Antennengemeinschaft fortgesetzt.

TOP 9.) Bericht des Obmannes des Vereins Antennengemeinschaft Hall und der Vereinssprecher der ehemaligen Vereine zur Zusammenführung. Obmann Reitegger begrüßt nochmals alle erschienenen Mitglieder des Vereins Antennengemeinschaft Hall und zusätzlich alle Mitglieder aus den freiwillig aufgelösten Vereinen und den technischen Anlagenbetreuer, Herrn Walter Sofronie sowie Herrn Vize-Bgm. Josef Mitterer, als Vertreter der Gemeinde Admont recht herzlich. Er bedankt sich bei allen ausscheidenden Funktionären der ehemaligen Vereine für deren geleistete Arbeit. Er erläutert weiter  die Ziele der Zusammenführung. Danach folgen kurze Berichte der ehemaligen Vereinsobmänner, Bmst. Hans Cermak, Alois Dornhofer und Helmut Nebl.

TOP 10.) Grußworte des Bürgermeisters: Als Vertretung des Bürgermeisters Hermann Watzl überbringt Vize-Bgm. Josef Mitterer die Grußworte der Gemeinde Admont.

TOP 11.) Neuwahl des Leitungsorganes: Über Obmann, Obmann-Stv., Kassier und Kassier-Stv. wird einzeln abgestimmt. Über Schriftführer, Schriftführer-Stv. und Beisitzer wird im Block abgestimmt.  Es liegt ein Wahlvorschlag vor:  Obmann:   Norbert Reitegger  – Einstimmiger Beschluss, Obmann-Stv.:  Helmut Nebl – Einstimmiger Beschluss, Kassier:   Manfred Schöffauer sen – Einstimmiger Beschluss Kassier-Stv.:  Helga Ohrner  – Einstimmiger Beschluss, Schriftführer:  Johann Vesely, Schriftführer-Stv.:  Ewald Pacher, Beisitzer:  Bgm. Hermann Watzl, Martin Bartik, Klaus Nussbaumer, Hubert Zechner und Klemens Pirafelner  – Einstimmiger Beschluss.  Die Betroffenen nehmen die Funktionen an.

TOP 12.) Neuwahl der Rechnungsprüfer:  Alois Dornhofer und Johanna Hussauf   – Einstimmiger Beschluss und Annahme.

TOP 13.) Statutenänderung § 1.1. Änderung des Vereinsnamens: Alt: Verein Antennengemeinschaft Hall   –   Neu: Kabel-TV Admont  – Einstimmiger Beschluss.

TOP 14.) Statutenänderung § 1.2. Änderung des Vereinssitzes: Alt: Hall   –   Neu: 8911 Admont Hall 74/1   –    Einstimmiger Beschluss.

TOP 15.) Statutenänderung § 2.2. a) Betreibung einer Kopfstation in:  Alt: Hall Zirnitz  Neu: Hall Donibas  – Einstimmiger Beschluss.

TOP 16.) Statutenänderung § 4.1. neu zusätzlich c) Bereitstellungsgebühren – Eine Abmeldung vom Verein Kabel-TV Admont wird ausnahmslos nur mehr schriftlich entgegen genommen und bei einer Wiederanmeldung werden € 50,– Bereitstellungsgebühren  eingehoben. Die Gebühr für eine Wiederanmeldung ist bereits nach dem 1. Tag der Abmeldung vorzuschreiben – Einstimmiger Beschluss.

TOP 17.) Statutenänderung § 16.2. Abänderung des Namens von Hall auf Admont  – Einstimmiger Beschluss.

TOP 18.) Mitglieds-beitragsfestsetzung 2016 – 2020.  Da der Verein über 500 Mitglieder in der Gemeinde zählt, sind zusätzlich pro Teilnehmer ca. € 19,–/jährlich für eine Medienabgabe zu zahlen. Daher wird der   Mitgliedsbeitrag mit € 60,–/Jahr gültig bis 2020 festgesetzt. Durch die neuen zu erwartenden Baukosten werden dafür die ehemaligen Mitglieder Oberhof um ihr besonderes Verständnis zur erhöhten Gebührenanhebung gebeten. Es gibt neu auch die Möglichkeit den Beitrag auf 2 Raten zu zahlen. Es wird mit der 1. Zahlungsvorschreibung jeder Teilnehmer eine Abschrift dieses Protokolls erhalten – Einstimmiger Beschluss. Vereinsstatuten liegen beim Obmann und in der Marktgemeinde Admont auf.

TOP 19.) Bericht vom Techniker Walter Sofronie:  Dieser erläutert die zukünftige Planung für die Jahre 2016/2017. Es sollen die einzelnen Ortsteile sowie die Anbindung an die Kopfstation mit Glasfaserleitungen versorgt werden. Die Planung der Verlegungsarbeiten wird er gemeinsam der Fa. BK-Dat und der ENVESTA Admont durchführen. Weiters berichtet Walter Sofronie, dass es noch in diesem Jahr zu der Abschaltung vom Analog-TV kommt.  TOP 20.) Anfragen und Allfälliges:  Angefragt wurde ob es eine Mhz-Liste der einzelnen Sender der Kabel-Anlage gibt? Walter erklärt, dass es in Zukunft für unsere Anlage einen Netzwerksuchlauf geben wird. Damit werden die Programme für uns vorprogrammiert und sind dann bei allen Teilnehmern gleich. Da keine weiteren Wortmeldungen vorgebracht werden, schließt der Obmann die AO-Mitgliederversammlung um 18.00 Uhr.

Der Schriftführer:                                                       Der Obmann:

(Johann Vesely eh.)                                              (Norbert Reitegger eh.)

Bei Störungen werden Sie gebeten, Herrn Sofronie unter Tel. 0660/6089064                                      umgehend zu verständigen.

Für sonstige Anfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne unter                                                                    Tel. 0664/5195059 zur Verfügung.

Ihr Obmann Bert Reitegger

Soviel geben Sie für Ihren Kabel-TV aus:

jährlich: € 60,00        monatlich: € 5,00       täglich: € 0,17

www.admont-tv.at